Alles was einem manchmal durch den Kopf oder sonstige Organe geht. Vornehmlich nachts, manchmal auch tagsüber.

Donnerstag, September 21, 2006

Ambrosia, die zweite

Nachdem ich zum ersten mal im Juni diesen Jahres im Fernsehen (irgendeine Sendung abends im WDR), über Ambrosia erfahren hatte und vor allem auch alarmiert war, da dieses Unkraut ein extrem starkes Allergen ist (im September/Oktober, wenn normale Heuschnupfen geplagte eigentlich froh sind, dass nichts mehr Reizendes blüht), hatte ich längere Zeit nichts mehr davon gehört. Seit aber Anfang September in W wie Wissen im ARD das Thema wieder auftauchte, scheint sich langsam die Öffentlichkeit auch dafür zu interessieren. Nachdem ich an dieser Stelle auch schon berichtet hatte und über Martina Kauschs Blog ebenfalls über diese Thema stolperte, stand nun gestern in der hiesigen Zeitung ebenfalls ein Artikel dazu, und dass es hier auch schon Sichtungen gab: "Asthma-Pflanze" auf dem Vormarsch. Und selbst Stern online hat sich die Mühe gemacht darüber zu berichten: stern.de: Ambrosia - Der Schrecken der Allergiker. Die Schweizer sind da radikaler unterwegs, auch wenn hier die Verbreitung noch nicht so stark ist: Jede Ambrosia-Sichtung ist zu vernichten, und wer dies unterlässt, handelt sich sogar eine saftige Geldstrafe ein!

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Verlinkt:

Link erstellen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Home