Alles was einem manchmal durch den Kopf oder sonstige Organe geht. Vornehmlich nachts, manchmal auch tagsüber.

Donnerstag, Dezember 08, 2005

Neulich im Spielzeugladen

(alles natürlich rein fiktiv, Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Produkte sind natürlich rein zufällig)

Mami, ich möchte gerne den tanzenden Affen haben. Der ist so witzig.
"Fragen wir mal die Verkäuferin, was der kostet..."

"Es gibt die Home-Version, mit der Ihr Kind allerdings nur eingeschränkt spielen kann. Der Affe hüpft nur manchmal."

"Und was haben Sie sonst noch so?"

"Die Professional-Version. Der Affe hüpft immer auf Knopfdruck. Aber es gibt noch bessere Ausführungen."

"?"

"Ja, da gibt es die MediaCenter-Edition. Der Affe hat Zimbeln, die er beim Hüpfen zusammenhaut. Ihr Kind wird sich freuen."

"Das hört sich ja alles gut an. Wieviel soll die MediaCenter-Edition kosten?"

"Ach, nicht der Rede wert. Sie können auch Erweiterungen bekommen, damit der Affe auf einem Bein hüpft..."

"Mama, den möchte ich haben!"
"Still, Kind. Ich glaube, die MediaCenter-Edition ist richtig für meine Tochter."
"Gut. Schauen Sie mal hier unter dem Fuß, da hat der Kleine ein Hologramm, damit man gleich erkennt, daß er echt ist. Damit er tatsächlich tanzt, müssen Sie allerdings noch einmal beim Hersteller anrufen. Ihr Kind darf den Affen nur alleine benutzen und darf ihn auch nicht weitergeben. Sonst muss das Kind, das nach Ihrem Kinde damit spielt, ebenfalls beim Hersteller anrufen. Sonst tanzt der Affe nicht mehr."

"Häh???!"

"Das ist nur zur Sicherheit Ihres Kindes."

"Sicherheit?"

"Na klar. Der Hersteller denkt mit und lässt sich tolle Sachen einfallen, damit Ihr Kind sicher mit seinem Affen spielen kann. Im nächsten Jahr soll eine Version rauskommen, bei der Ihr Kind beim Hersteller anrufen muss, wenn es nur den Spielplatz wechselt, auf dem es mit dem Affen spielt. Aber der Erscheinungstermin ist noch nicht fest."

"Halten Sie das nicht für übertrieben?"

"Nein, keinesfalls."

"Na gut. Ich nehme dann auch einmal die Hüpfebein-Erweiterung."

"Okay. Die Erweiterungen sind auch klasse: Zuerst wird überprüft, ob Ihr Kind bereits wegen des Affen beim Hersteller angerufen hat. Sollte das so sein, muss Ihr Kind nochmal beim Hersteller anrufen, sonst hüpft der Affe nicht und kann nach einiger Zeit nicht einmal mehr auf dem Bein stehen."

"Was???"

"Alles zur Sicherheit Ihres Kindes."

"So sicher muss der Affe nicht sein. Ist doch nur ein Spielzeug..."

"Nix da, Sie können sich gar nicht vorstellen, wie viel Sicherheit ein Kind in der heutigen Zeit benötigt. Es kann viel passieren, woran Sie jetzt gar nicht denken mögen."

"Und was kostet der Affe jetzt mit dem Beinchen?"

"Ach, nur 119 Euro, das Beinchen ist in einem PLUS-Paket enthalten, das kostet extra."

"Dann lassen wir das Hüpfebein weg. Aber 119 Euro kommt mir viel vor... haben Sie nicht was günstiges? Ohne diese Sicherheitssachen? Mir kommt das zu kompliziert vor."

"Da drüben auf dem Tisch könnten noch ein paar Pinguine sein."

"Und was habe ich von irgendwelchen Pinguinen? Haben die Zimbeln?"

"Nicht nur das, die haben ein ganzes Orchester-Paket, können mit beiden Beinen springen und tanzen, alle Gliedmaßen sind abnehmbar, ..."
"Aber die müssen doch ein Vermögen kosten!"

"Nein, die können Sie so mitnehmen."

"Und diese komplizierten Sicherheitssachen? Irgendwo muss doch ein Haken sein?"

"Nein, Sicherheit ist grundsätzlich beim Pinguin. Er ist wesentlich weicher, läuft immer und überall, wenn Ihr Kind es will und Ihr Kind kann sogar mehrere mitnehmen und an seine Freunde verteilen."

"Warum verkaufen Sie dann überhaupt noch Affen???"

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Verlinkt:

Link erstellen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Home