Alles was einem manchmal durch den Kopf oder sonstige Organe geht. Vornehmlich nachts, manchmal auch tagsüber.

Sonntag, Oktober 23, 2005

Germanizismus

Der Terminus Germanizismus fiel mir neulich schon mal in der Tagespresse auf. Laut Duden (und Wikipedia) lautet der Begriff korrekt eher Germanismus und beschreibt deutsche Begriffe, welche in andere Sprachen übernommen wurden. Bekannt waren mir vor allem die englischen Germanismen wie Angst, Weltschmerz, Zeitgeist, Kindergarten, sowie die "klassischen" Germanismen Blitzkrieg, Liederkranz oder Rucksack. Im Wikipedia-Artikel dazu finden sich andere deutsche Wörter, die ich im englischen bisher noch nicht kannte, wie leitmotif, sauerkraut, schadenfreude, waldsterben, weltanschauung. Das "v" im leitmotif scheint wohl unterwegs verloren gegangen zu sein. Im englischen Wikipedia gibt es dazu eine interessante Liste deutscher Ausdrücke in der englischen Sprache. Lustige Begriffe, welche mir in dieser Liste auffielen:

  • Beergarden
  • Wurst
  • Abseil
  • Zugzwang
  • Doppelganger
  • Kaput
  • verboten
  • Methodenstreit
  • Plattenbau
  • Lumpenproletariat
  • Sturm und Drang
  • Zitterbewegung
  • fahrvergnugen

Soll einer nochmal über Anglizismen in der deutschen Sprache wettern.

3 Kommentare:

Anonymous Anonym meint dazu...

Auch in anderen Sprachen gibts dt. Wörter. Kürzlich hab ich im Fitness-Studio zwei Russen zugehört, nix verstanden da nur russisch gebabbelt, und plötzlich mitten im Satz fiel das dt. Wort "Überstunden". Wow!

Keine Vorurteile bitte, aber ich finde es sagt schon was aus über die Mentalität eines Landes bzw. seiner Bewohner, welche Wörter und Begriffe es dort anscheinend nicht gibt ...

Gruss, Ulf

06 November, 2005 09:33

 
Anonymous Anonym meint dazu...

Nun ja, man sagt ja auch "Anglizismus" und nicht "Anglismus". Germanismus ist zwar der übliche Ausdruck, ist aber leicht mit Pangermanismus usw. in Verbindung zu bringen. Germanizismus bezieht sich schon deutlicher auf die Sprache!

Kristian

28 Februar, 2010 13:19

 
Blogger McNail meint dazu...

Dem kann ich nur zustimmen! Von daher klingt für mich Germanizismus auch plausibler als Germanismus.

28 Februar, 2010 19:36

 

Kommentar veröffentlichen

Verlinkt:

Link erstellen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Home